Mal wieder ein Führungswechsel:

Theater-Chef legt Amt nieder

Kein Kommentar! Die Gesellschafter des Theaters Neubrandenburg/Neustrelitz wollen zu dem überraschenden Schritt von Geschäftsführer Wilhelm Denne nichts sagen.

Wilhelm Denne
Metzner Theater-Chef Wilhelm Denne wirft das Handtuch.

"Wir haben absolute Vertraulichkeit vereinbart", sagte Neubrandenburgs Oberbürgermeister Paul Krüger (CDU) am Donnerstag zum Rücktritt von Theater-Chef Wilhelm Denne. Er selbst habe "gar kein Problem mit Denne" gehabt. Nicht nur er als OB, sondern auch die Mitarbeiter der Theater- und Orchester GmbH (TOG) Neubrandenburg/Neustrelitz waren völlig überrascht von Dennes Rücktritt. "Scheiße", so der spontane Kommentar einer Mitarbeiterin aus der Verwaltung. Sie hatte die Nachricht erst aus dem Fernsehen beziehungsweise der Zeitung erfahren. 

Dennes Aufgaben sollen zunächst von der Aufsichtsratsvorsitzenden Diana Kuhk und dem kreislichen Amtsleiter Dirk Rautmann, der bereits in früheren Jahren als Co-Geschäftsführer fungierte, übernommen werden. Die Arbeit werde keinen Schaden nehmen, versichert die Stadt Neubrandenburg, die gemeinsam mit dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und der Stadt Neustrelitz als Gesellschafter des Theaters fungiert. Geplant sei dennoch möglichst schnell eine "dauerhafte Neubesetzung" der Stelle.

Denne, aus dem Saarland stammend, ist seit 1992 Geschäftsführender Direktor der in Neustrelitz ansässigen Deutschen Tanzkompanie. Dieses Amt übt er auch weiterhin aus, seit er im Sommer 2011 zum Geschäftsführer der Theater und Orchester GmbH bestellt wurde. In den vergangenen Monaten hatte er wiederholt vor einer drohenden Insolvenz der TOG gewarnt, die längst an die Grenzen ihrer Sparpotenziale gekommen sei.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung