Fischer brechen mit Tradition:

Tintenfisch statt Karpfen zum Fest

Die Müritzfischer wollen ein bisschen mit der regionalen Tradition brechen: Sie erweitern die Angebotspalette in ihrem Geschäft in der Friedländer Straße um internationale Seefisch-Spezialitäten.

Das Angebot an besonderen Fisch während der Seefischtage der Müritzfischer ist breit gefächert.
Bärbel Gudat Das Angebot an besonderen Fisch während der Seefischtage der Müritzfischer ist breit gefächert.

Der Karpfen gehört in unserer Gegend zu den Feiertagen wie Weihnachtsmann und Silvesterknaller. „Wir verkaufen im Dezember dreimal mehr Fisch als im Vergleich zu den anderen Monaten“, sagte Anke Kieslich vom Fischladen der Müritzfischer in der Friedländer Straße in Neubrandenburg. Die Bestellbücher sind gut gefüllt. Der eine oder andere hat den Weihnachtskapfen ganz oder portioniert schon in seiner Tiefkühltruhe deponiert.

Doch in diesen Weihnachtstagen wollen die Müritzfischer bewusst ein bisschen mit  dieser  Tradition brechen. „Wir setzten selbstverständlich auf unsere regionalen Produkte, aber wir wollen auch mal etwas Neues ausprobieren.“ Der Pressesprecher der Müritzfischer, Sebastian Paetsch, erläutert, was sich dahinter verbirgt. In den beiden Geschäften der Müritzfischer in Waren und in der Friedländer Straße in Neubrandenburg werden noch bis zum Silvestertag internationale Fische und Meeresfrüchte angeboten. Das Sortiment umfasst unter anderem Fische wie Wolfsbarsch, Seezunge, Steinbutt, den riesigen Papageienfisch oder Tintenfisch.  Als  Meeresfrüchte liegen  frische Garnelen, Venus-, Mies- oder Jakobsmuscheln in der Auslage und warten auf Käufer. Selbst Hummer können gekauft werden.

Wer sich mal ganz nobel fühlen möchte, der sollte vor dem Geschäft in der Friedländer Straße unterm Heizpilz bei einem Glas Sekt Austern schlürfen. Zu einem kleinen Preis ist das Probieren möglich. Anke Kieslich ist beim Öffnen der frischen Austern behilflich. Die Frauen im Geschäft haben sich gut auf die Seefischtage vorbereitet. Sie sind sowieso perfekt im Zubereiten von Fisch durch ihr tägliches Mittagsangebot.

Für die „Exoten“ haben sie sich noch mal im Internet schlau gemacht. Sie geben gern Tipps zur Zubereitung und natürlich übernehmen sie auch das Filetieren, wenn es gewünscht wird. So mancher habe auch bei einer Urlaubsreise  Fischgerichte wie gefüllte Calamari  kennengelernt und wolle  die Rezepte nun selber einmal zubereiten. Mit der toll präsentierten Auslage von Fisch und Meeresfrüchten sollen außerdem Stammkunden zum Probieren verführt werden. Niemand muss jedoch auf den Karpfen als Klassiker verzichten. Die neun Fischerhöfe der Müritzfischer überall im Land bieten ihn  selbstverständlich lebend, geschlachtet, ausgenommen oder portioniert an.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung