:

Tourist-Information zieht um

Alles wird neu im vollkommen umgebauten Haus der Kultur und Bildung. Dabei ist noch eine Menge zu tun.

Gabriele Bill beim „Probestehen“ im HKB. Voraussichtlich Ende April nimmt die Tourist-Information hier ihren Betrieb auf. Vorher wird noch ein neuer Tresen installiert. 
Hartmut Nieswandt Gabriele Bill beim „Probestehen“ im HKB. Voraussichtlich Ende April nimmt die Tourist-Information hier ihren Betrieb auf. Vorher wird noch ein neuer Tresen installiert. 

Ab Ende April hat die Neubrandenburger Tourist-Information an der Adresse Marktplat 1 ihr neues Quartier. Im umgebauten Haus der Kultur und Bildung, hinter dem neuen, riesigen Kragdach, ist dann die Info-Zentrale zu finden. Alles neu dann – auch für den Besucher? „Er hat viel mehr Platz, kann sich gemütlich hinsetzen, ausruhen und bekommt ein größeres Angebot. Aber abgesehen davon bleiben sogar die Telefonnummern die alten“, berichtet Mitarbeiterin Gabriele Bill.

Weimarer-Porzellan mit Neubrandenburg-Motiven

Bevor die neue Tourist-Information in rund vier Wochen eröffnet werden kann, ist noch viel Arbeit zu erledigen. Und dabei darf im wahrsten Sinne des Wortes kein Porzellan zerschlagen werden. Denn auch das Weimarer Porzellan mit den Neubrandenburg-Motiven muss eingepackt werden. Aber nicht nur das – Prospekte sind in Kartons zu sortieren, ebenso wie die so genannte Kommissionsware. Das sind Souvenirs, die für Partner gehandelt werden – wie Gourmet-Kisten aus dem Bio-Laden oder Druckerzeugnisse aus der benachbarten Buchhandlung.

Zugang ab Ende April

Außerdem ist im neuen Domizil ein neuer Tresen aufzubauen, vier Computer-Arbeitsplätze sind einzurichten. Die neuen Vitrinen sind zum Teil schon eingeräumt, die neuen grünen Sessel für die Besucher müssen nur noch an die richtige Stelle geschoben werden. Durch die großen Scheiben des HKB-Foyers unter dem Kragdach können Neugierige jetzt schon einen Blick in das neue Domizil der Tourist-Information riskieren. Zugänge gibt es ab Ende April nicht nur vom Marktplatz aus, sondern auch von der Tiefgarage.

Kommentare (1)

hat doch jetzt einen guten Platz. Direkt neben der Straße, gut erreichbar und Platz war/ist auch genügend für die Gäste. Verstehe wer will warum die Tourist Info umziehen muss, vielleicht stehen auch zu viele Räume im HKB leer.