Feuerwehr musste nicht eingreifen:

Traktorist löscht Brand mit Eistee

Die Geistesgegenwart eines 29-Jährigen bewahrte seinen Arbeitgeber vor größerem Schaden. Zur Lösung seines Problems wählte der Mann dabei einen äußerst unkonventionellen Weg.

Die Feuerwehr aus Friedland war alarmiert, musste aber nicht mehr handeln.
refresh(PIX) - Fotolia Die Feuerwehr aus Friedland war alarmiert, musste aber nicht mehr handeln.

Gewusst wie: Statt zum Durstlöschen hat ein 29 Jahre alter Treckerfahrer am Sonntag Abend seinen Eistee zum Löschen eines Brandes benutzt. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der Traktorist mit seinem Gefährt auf der B 197 von Friedland nach Sadelkow, als es plötzlich und unerwartet am Traktor durch einen technischen Defekt zu einem Kurzschluss kam. Dabei entzündeten sich Strohreste und zerstörten eine Druckluftleitung der Bremsanlage.

Als der Mann die  Flammen bemerkte, reagierte er geistesgegenwärtig und konnte den Brand unter anderem mit seinem Eistee löschen. Die eingesetzte Freiwillige Feuerwehr Friedland war alarmiert und vor Ort, wurde nach dem Einsatz des Eistees nicht aber mehr benötigt. Trinken musste der Traktorist nach seiner Tat allerdings schließlich etwas anderes.