:

Über 500 alte Fahrzeuge in Altentreptow erwartet

Der Ordner mit Fahrzeug-Anmeldungen für das Oldtimer- und Traktorentreffen ist proppenvoll. Viele Helfer ziehen seit Wochen mit. Es gibt aber auch Leute, die Steine in den Weg legen.

Kann's wohl losgehen? Nein, bis Freitag blewibtnoch viel zu tun.
Anke Brauns Kann's wohl losgehen? Nein, bis Freitag blewibtnoch viel zu tun.

Das achte Oldtimer- und Traktorentreffen steht vor der Tür. Das Organisationsteam ist „gestählt und hat viel Routine“, wie Cheforgansator Peer Utech sagt. 2008 waren es rund 50 alte Traktoren. Die Zahl der alten Fahrzeuge hat sich mehr als verzehnfacht, das halbe Gewerbegebiet wird für Altentreptows größte jährliche Veranstaltung am 1. Mai in Beschlag genommen. Und „wenn das Wetter hält“ – einer der wichtigsten Satzanfänge vor jedem Treffen –, dann werden wohl wieder um die 7000 Menschen auf das Gelände strömen.

Die wichtigsten Helfer für Peer Utech sind seine Mitarbeiter. Die haben jetzt in der Garten- und Bau-Saison ohnehin alle Hände voll zu tun. Stehen aber trotzdem jedes Jahr am 1. Mai Gewehr bei Fuß, backen mehr als 30 Kuchen für die Aussteller – obwohl mancher von ihnen wohl gern den freien Tag hätte, wie ihr Chef weiß. Es sei nicht so leicht, weitere Helfer zu gewinnen. Es sei „eine Handvoll“, Gymnasiasten unterstützen das Treffen ebenfalls wieder.

Parktipps für Gäste

Gebaut und vorbereitet wird schon seit Wochen. Donnerstag sind dann aber mehrere Mitarbeiter für die letzten Vorbereitungen abkommandiert. In diesem Jahr habe man wegen Behördenauflagen – die zum Teil sehr kurzfristig gekommen seien – höheren Aufwand betreiben und investieren müssen, sagt Peer Utech. Er habe schon den Eindruck, dass da bei unterschiedlichen Veranstaltungen mit zweierlei Maß gemessen werde. Mit der Stadt klappe die Zusammenarbeit aber sehr gut.

Der Parkplatz beiderseits an den Einkaufsmärkten ist die beste Adresse für alle, die mit dem Auto anreisen – zumal er jetzt auch noch ausgebaut wurde. Denn im Gewerbegebiet gibt’s keine Stellflächen. Gäste, die aus Neubrandenburg kommen, sollten auch daran denken, dass es in der Kreisstadt wegen der vielen angemeldeten Versammlungen mehrere Sperrungen geben wird, so der Chef-Organisator.

Um 10 Uhr geht’s am Freitag offiziell los, um 11 Uhr startet die traditionelle Ausfahrt durch die Stadt, danach kann man die Oldtimer wieder bewundern. Nach Countrymusik in der Mittagszeit gibt Radio-Spaßvogel Leif Tennemann im Zelt sein Bestes, bevor Muck für Stimmung sorgt.