Schlechte Nachrichten für Flughafen:

US-Interessent soll abgesprungen sein

Erst gab es Hoffnung für den Flughafen Trollenhagen. Kommt jetzt Ernüchterung?

Am Flughafen Trollenhagen
NK-Archiv Am Flughafen Trollenhagen

Die größte Immobilienfachmesse in Europa – die Expo Real in München, auf der der Landkreis erneut Investoren für den Flughafen Trollenhagen gesucht hatte – ist gerade erst zu Ende gegangen, da überrascht folgende Information in der Gerüchteküche: Seit längerem waren Investoren im Gespräch, bei denen es sich unter anderem um einen Hersteller von Kleinflugzeugen und eine Firmengruppe aus den USA handeln sollte, die ausgesonderte Verkehrsflugzeuge zu Frachtmaschinen umbaut.

Jetzt soll sich der Investor aus Amerika nach Nordkurier-Informationen aber zurückgezogen haben. Als Grund werde ein Fachkräftemangel angegeben. So bräuchte der Investor Hunderte Facharbeiter, die es hierzulande in der gewünschten Größenzahl gar nicht gebe, heißt es.

Doch eine Nordkurier-Nachfrage beim Wirtschaftsministerium verlief ins Leere, nur soviel: „Es gibt Interesse und auch Gespräche für den Standort Neubrandenburg-Trollenhagen. Die Gespräche sind vertraulich, insofern bitte ich um Verständnis, dass wir zu Inhalten nichts weiter sagen können“, so ein Sprecher. 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung