Feuerwehr schreckt Einwohner auf:

Vergessene Pfanne löst Einsatz aus

Mit einem kompletten Löschzug ist die Neubrandenburger Feuerwehr am Freitagmorgen in das Vogelviertel eingerückt.

   
Patrick Pleul    

Die Vergesslichkeit eines Bewohners in der Neubrandenburger Fasanenstraße hat am frühen Freitag Morgen einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Nachbarn meldeten der Einsatzleitstelle das ununterbrochene Piepen eines Heim-Rauchmelders und aus dem Küchenfenster austretenden Rauch. Mit einem kompletten Löschzug und 14 Kameraden rückte die Feuerwehr um 7.16 Uhr aus. Als Ursache für die Alarmierung stellte sich eine auf dem eingeschalteten Herd vergessene und bereits völlig verschmorte Pfanne heraus. Allerdings seien bereits die Küchenmöbel in Mitleidenschaft gezogen worden, trotzdem gelang es binnen weniger Minuten den Brand zu löschen, Menschen kamen nicht zu Schaden.

Kaum wieder am Gerätehaus, mussten die Kameraden erneut zum Einsatz. In der Platanenstraße galt es, eine Ölspur zu beseitigen und in der Neustrelitzer Straße meldete sich ebenfalls ein Rauchmelder. Dessen Signal stellte sich aber als Fehlalarm heraus.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung