Großer Stau:

Verkehrsunfall mit zwei Lkw auf Neubrandenburger Ring

Gegen Freitagmittag hat es einen schweren Verkehrsunfall in Neubrandenburg gegeben. Eine Straße blieb länger gesperrt.

Dieser Autotransporter wurde bei dem Unfall ziemlich demoliert.
Félice Gritti Dieser Autotransporter wurde bei dem Unfall ziemlich demoliert.

In Höhe der Commerzbank hat es am Freitag kurz nach 12 Uhr auf dem Friedrich-Engels-Ring in Neubrandenburg einen Verkehrsunfall zwischen zwei Lkw gegeben. Laut Polizei war dort ein Autotransporter einem an einer roten Ampel stehenden Lkw in Höhe der Kreuzung Ziegelbergstraße aus Unachtsamkeit aufgefahren.

Der Fahrer des Autotransporters musste aus seinem Fahrzeug rausgeschnitten werden und wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Über die Schwere der Verletzung kann die Polizei derzeit keine Auskunft geben. Der Sachschaden liegt bei rund 70000 Euro, da auch auf dem Transporter befindliche Autos beschädigt wurden.

Wegen des Unfalls musste der Ring rund eine Stunde komplett gesperrt werden. In der Folge kam es zu Stau im gesamten Stadtgebiet. Gegen 13 Uhr wurde der Engels-Ring wieder freigegeben. Die Ziegelbergstraße bleibt weiter gesperrt. Im Einsatz waren 16 Mitglieder der Berufsfeuerwehr und 14 der Freiwillligen Feuerwehr.

Das neue iPad Pro mit Nordkurier digital: Hier geht's zum Angebot!