Passend zum Geburtstag:

Verlierer hat Brieftasche wieder

Als ein junger Neubrandenburger schon die Hoffnung verloren hatte, ereilte ihn die Nachricht des ehrlichen Finders. Der aber kann gar nicht richtig Deutsch.

Glücklicher Wiederbesitzer: Olaf Golbrich.
Thomas Beigang Glücklicher Wiederbesitzer: Olaf Golbrich.

Alles, was den Menschen erst zum Menschen macht, war weg. Olaf Golbrich, ein 19-jähriger Neubrandenburger, musste vor wenigen Tagen den Verlust seiner Brieftasche konstatieren. Geld, Papiere. EC-Karte - alles weg. Auf dem Weg zur Arbeit, so der Verdacht, muss er die verloren haben. Und als sich der junge Mann schon mit dem Verlust abfinden wollte, ereilte ihn via Facebook - einen Tag vor seinem Geburtstag - die Nachricht, dass die Börse entdeckt und im Fundbüro abgegeben worden ist. "Der Name klang arabisch", so der Ex-Verlierer. Gleich nachdem Olaf Golbrich sich die Brieftasche im Rathaus abgeholt hatte, nahm er Kontakt zum dem ehrlichen Finder auf. "Denn das ist nicht selbstverständlich", freut sich der Mann. Der Ausländer hätte das Geld ja auch behalten können, so Golbrich. Die Danksagung geriet allerdings etwas schwierig, denn der Syrer sprach nur gebrochen Deutsch.

Kommentare (1)

Mir ist unklar weshalb so ein Bericht im NK erscheint. Weshalb ist das erwähnenswert? So etwas passiert täglich! Fragt mal im Fundbüro nach!