Zeitweise Verkehrsregelung geändert:

Viele Autofahrer übersehen Richtungspfeil

Ein Schild soll dafür sorgen, dass der Verkehr aus der Tiefgarage des Marktplatz-Centers schnell abfließen kann. Doch die meisten Autofahrer ignorieren den Pfeil.

Eigentlich kaum zu übersehen. Der Pfeil zeigt, wo man lang fahren darf. Dennoch biegen etliche Autofahrer links ab und halten damit den Verkehr auf. 
Ingmar Nehls Eigentlich kaum zu übersehen. Der Pfeil zeigt, wo man lang fahren darf. Dennoch biegen etliche Autofahrer links ab und halten damit den Verkehr auf. 

Bei fast jedem Auto, das aus der Tiefgarage des Marktplatz-Centers herausfährt, kann man sicher sein, dass der linke Blinker gesetzt wird. Der Richtungspfeil, der das verbietet, wird knallhart ignoriert. Oder wird er übersehen? „Zu übersehen ist es eigentlich nicht“, sagt Polizeisprecherin Eike Wiethoff. Die Polizei und die Stadt als untere Verkehrsbehörde haben das Schild aufgestellt im Zusammenhang mit der Sperrung der Stargarder Straße. „Nach dem Weihnachtsmarkt wird diese Verkehrsleitung wieder aufgehoben“, sagt Eike Wiethoff.

Bei meiner zehnminütigen Zählung am Ort des Geschehens kam heraus: Von 41 Fahrern, die die Garage verließen, sind 30 links abgebogen.

Der Pfeil soll dafür sorgen, dass der Verkehr aus der gut besuchten Tiefgarage schnell abfließen kann. Denn wer links abbiegen will, muss alle anderen Fahrer vorlassen.

Kontrolliert wird das Verbot aber nicht. „Es gab bisher keine Unfälle und auch keine langen Staus“, sagt die Polizei. Wenn jemand beim Linksabbiegen erwischt würde, dann müsste er übrigens zehn Euro Strafe zahlen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (2)

Das ist nicht der einzige Richtungspfeil, der ignoriert wird. Den Rechts-Abbiege-Pfeil aus der anderen Tiefgarage (Marktplatz) heraus, haben viele auch noch nicht gesehen bzw. ernst genommen. Bei der Garage trifft das allerdings auch die Fahrtrichtungspfeile in der Tiefgarage, die gefühlt oft ignoriert oder nicht gesehen werden. Bei der ebenerdigen Suche nach Parklücken vergisst der eine oder andere wohl doch mal, an die Decke zu gucken, wo die Pfeile hängen.

Wahrscheinlich wird bei vielen sofort bei Fahrtantritt das allwissende Navigationssystem aktiviert welches dann die kürzeste Route berechnet und die führt eben nicht geradeaus sondern nach links. Woher soll ein solches Gerät auch wissen dass die Verkehrsführung geändert wurde? Augen und Gehirn der Fahrer wurden schon Losfahren auf "Standby" geschaltet und können auch nicht mehr korrigierend eingreifen ... ich hatte nur auf den Tag gewartet an dem der erste ins Riesenrad auf der Stargarder Strasse fährt!