Vier Fahrzeuge beteiligt:

Verkehr nach Unfall lahmgelegt

Vier auf einen Streich: Ein Unfall hat zur einstündigen Sperrung der Woldegker Straße geführt.

Nordkurier

Gleich vier Fahrzeuge waren am Donnerstagnachmittag an einem Unfall in der Woldegker Straße von Neubrandenburg beteiligt. Die 53-jährige Fahrerin eines Pkw Mazda hatte nach Polizeiangaben kurz vor der Pferdemarktkreuzung stadteinwärts wegen Ampelrot angehalten. Eine hinter ihr fahrende 35-jährige VW Polo-Fahrerin hielt ebenfalls an. Der 24-jährige Fahrer des VW Touareg allerdings übersah das Halten seiner Vorgängerin und fuhr auf deren Wagen auf, der durch den Anstoß auf den Mazda geschoben wurde.

Doch damit nicht genug: Infolge von Unaufmerksamkeit des Fahrers fuhr überdies ein weiterer VW Polo auf den Touareg auf und schob die zuvor verunfallten drei Fahrzeuge erneut aufeinander. Durch die Anstöße wurden die 53-jährige Fahrerin des Pkw Mazda und die 35-jährige VW Polo-Fahrerin leicht verletzt, sie mussten allerdings nicht weiter medizinisch versorgt werden.

Während der Unfallaufnahme war die rechte Fahrspur für etwa eine Stunde gesperrt. Drei der Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.