Startschuss für Vier-Tore-Fest gefallen:

Viertorestadt wird Partymeile

Bereits am Freitagabend ging es in Neubrandenburg mit viel Musik und Show los. Am Wochenende gibt es jede Menge weitere Attraktionen in der Innenstadt.

Mädchenträume am Friedländer Tor: Die Besucher des Vier-Tore-Festes sahen hier am Freitagabend Braut- und Festmode.
Jörg Franze Mädchenträume am Friedländer Tor: Die Besucher des Vier-Tore-Festes sahen hier am Freitagabend Braut- und Festmode.

Die Hüpfburgen sind aufgeblasen, die Karussells geölt, die Bierbecher gestapelt und die Würste brutzeln auf dem Grill: Das Vier-Tore-Fest in Neubrandenburg erwartet am Wochenende die Gäste. Am Freitagabend startete das Stadtfest in der Konzertkirche mit Dixieland, Swing und Jazz, die Breitling Stompers aus Rostock machten ihre Aufwartung und brachten das Publikum zum Mitschnippsen. Auch an zwei der vier Tore wurde es bereits musikalisch: Am Friedländer Tor gab es „Kuschelrock am Standesamt“, zwischendurch präsentierte das Geschäft Hofema Braut- und Festmode. Am Treptower Tor spielte ein DJ die aktuellen Charts rauf und runter. Für rockige Klänge sorgte die Band Rockvalley auf dem Marktplatz.

Am Sonnabend geht es dann richtig los. Besucher haben die Qual der Wahl innerhalb der Stadtmauer, zum Beispiel an den vier Toren. Am Neuen Tor locken Whisky-Messe und Führungen der Reuter-Gesellschaft, am Stargarder Tor sind die große Spielwiese für Kinder und ein historischer Jahrmarkt aufgebaut. Hier wird ab 16 Uhr auch der Sieger der Gasgrillmeisterschaften gesucht. Am Treptower Tor und an der Konzertkirche bieten Hand- und Kunstwerker ihre Waren an. Der Platz für alle Heiratswilligen ist am Friedländer Tor: Das Standesamt öffnet seine Türen, vergibt Eheschließungstermine für 2017 und lockt mit Tombola-Preisen.

Höhepunkt dürfte das abendliche Konzert bei freiem Eintritt auf dem Marktplatz sein. Ab 20 Uhr hat Porto zunächst ein Heimspiel, später wird Newcomerin Namika („Lieblingsmensch“) zu hören sein. Aber auch im Hof der Kunstsammlung oder des Regionalmuseums gibt es Veranstaltungen. Das komplette Programm ist unter www.neubrandenburg.de zu finden. Ach ja, nicht zu vergessen: Am Sonntag sind von 13 bis 18 Uhr 150 Geschäfte der Innenstadt, Kaufhof und Marktplatzcenter geöffnet!

Meteorologe warnt: Abends Gewitter möglich

Das Wetter zeigt sich schon seit Tagen in Partylaune, auch am Wochenende hat die Sonne die Schirmherrschaft über das Fest, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Portal wetter.net voraus. Am Sonnabend würden die Temperaturen tagsüber etwa um die 30-Grad-Marke pendeln, am Sonntag könne es sogar noch heißer werden. Aber an beiden Abenden gebe es die Gefahr von Gewittern. Am Samstag ziehe eine Unwetterfront von Westen heran, „ob sie bis Neubrandenburg kommt, wird sich zeigen“, so Jung. Am Sonntag sei das Risiko, dass es kracht, noch größer. „Also sollten alle Festbesucher abends immer mal wieder einen Blick auf die kurzfristige Vorhersage werfen“, rät der Meteorologe.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung