Museums-Ausstellung muss weichen:

Teile des Treptower Tors gesperrt

In Neubrandenburg gibt es Probleme mit einem der vier Wahrzeichen der Stadt. Jetzt ist guter Rat teuer.

Im Treptower Tor musste das Dachgeschoss jetzt gesperrt werden.
Susanne Schulz Im Treptower Tor musste das Dachgeschoss jetzt gesperrt werden.

Weil hier nicht mehr alles sicher ist, muss die fünfte Etage im Dachgeschoss des Treptower Tores in Neubrandenburg geschlossen werden. Aus "statisch-konstruktiven Gründen" heißt es offiziell aus dem Rathaus. Gegenwärtig sei das zuständige Städtische Immobilienmanagment dabei, die Dachkonstruktion im Haupttor des historischen Gebäudes genau unter die Lupe zu nehmen und Sanierungsvorschläge zu erarbeiten.

Die Ausstellung des Regionalmuseums im Dachgeschoss "Auf der Suche nach Rethra" muss deshalb aus Sicherheitsgründen geschlossen werden. Für sie soll, so heißt es aus dem Rathaus, schnell ein neuer Standort gefunden werden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung