Gutachter sehen einige Bäume als gefährdet:

Wie sicher stehen Klatzower Pappeln?

Um die Baumreihe zwischen Klatzow und Buchar hat's schon viel Ärger gegeben. Naturschützer liefen Sturm gegen die Fällung. Geplant sind vorerst zwar keine neuen Fällungen - aber vielleicht nötig.

Maria Schubert und Robert Köpnick begutachten zwischen Klatzow und Buchar mehr als 30 Pappeln. Foto: A. Brauns
Maria Schubert und Robert Köpnick begutachten zwischen Klatzow und Buchar mehr als 30 Pappeln. Foto: A. Brauns

In der Pappelreihe zwischen Klatzow und Buchar sind eine ganze Reihe Bäume nummeriert. Aber nachdem die Fällung einiger Bäume 2012 zu heftiger Kritik vom Bund für Umwelt und Naturschutz geführt hatte, gibt es derzeit keine aktuellen Fällanträge der Stadt. Es seien Kronenpflegemaßnahmen am Baumbestand vorgesehen, teilt die Untere Naturschutzbehörde des Kreises auf Nachfrage mit. Allerdings ist nicht ausgeschlossen, dass die eine oder andere Pappel trotzdem fallen wird.

Die Stadt hat nämlich im Vorfeld der Pflegemaßnahmen das Gutachterbüro Baumfuchs aus Völschow beauftragt, die Standsicherheit der Bäume zu prüfen. Denn sie ist als Eigentümer der Straße auch für die Verkehrssicherung zuständig. Insgesamt handelt es sich laut Naturschutzbehörde um etwa 230 Pappeln. Gut 30 nehmen die Gutachter besonders genau unter die Lupe, weil man sie wegen offensichtlicher Schäden für „verkehrssicherungstechnisch bedenklich“ hält, erklärt Claudia  Ellgoth, die zuständige Fachbereichsleiterin in der Treptower Verwaltung. Maria Schubert und Robert Köpnick vom Gutachterbüro ermitteln unter anderem mit einer sogenannten Bohrwiderstandsmessung die Restwandstärke der Bäume.

Die Gutachten liegen zwar noch nicht vor. Aber bei den bisherigen Untersuchungen habe sich bereits gezeigt, „dass die Stand- und Bruchsicherheit einiger Bäume durch Fäulnis, Hohlräume und Pilzbefall erheblich herabgesetzt ist“, heißt es vom Kreis, nachdem sich ein Vertreter der Naturschutzbehörde mit den Fachleuten vom Gutachterbüro an der Pappelreihe getroffen hat. Betroffen seien davon etwa 15 bis 20 Bäume. In Abhängigkeit vom endgültigen Untersuchungsergebnis solle durch die Stadt ein Fällantrag gestellt werden.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!