Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum:

Zermürbende Wartezeit in der Notaufnahme

Das größte Krankenhaus der Region hat intern untersucht, wie lange Patienten in der Notaufnahme warten müssen.

Das Bonhoeffer-Klinikum ist eines der größten Krankenhäuser in MV.

Im ausklingenden Jahr haben etwa 35.000 Menschen Hilfe in der Notaufnahme des Neubrandenburger Klinikums gesucht. Theoretisch mehr als jeder zweite Neubrandenburger. Chefärztin Dr. Regina Tanzer sagt, die Zahl der Patienten nimmt stetig zu.

„Bei so vielen Behandlungen gibt es natürlich gelegentlich Kritik. Immer mal wieder auch an zu langen Wartezeiten“, so die Notfallmedizinerin. Für sie ist diese Kritik immer subjektiv. Notfallpatienten und Familienangehörige erwarteten verständlicherweise, dass sich jemand unmittelbar um das Problem, die Schmerzen und Nöte kümmert. Doch dies sei nicht immer möglich und auch nicht nötig. Eine interne Analyse des Krankenhauses sollte nun objektive Daten liefern.

Das Ergebnis: Die "mittlere gesamte Verweil- und Behandlungszeit" in der Neubrandenburger Notaufnahme lag bei 3.000 analysierten Fällen im Februar und März 2013 bei knapp zweieinhalb Stunden. Nach Nordkurier-Recherchen liegt das Klinikum damit über bundesweiten Vergleichswerten anderer Kliniken.

Der Aufreger vieler Patienten – die durchschnittliche Wartedauer von der Anmeldung bis zum ersten Kontakt mit medizinischem Personal - betrug laut Studie fünfeinhalb Minuten. Diesen Erstkontakt hat gewöhnlich eine Schwester oder ein Pfleger, die Symptome und Zustand des Patienten abfragen und ihn einer Dringlichkeitsstufe zuordnen. Zudem sollen diese Mitarbeiter beruhigend auf die Patienten einwirken und erklären, was jetzt alles geschehen wird.

Verbesserungsbedarf sieht Chefärztin Tanzer bei der Abstimmung zwischen Hausarzt oder niedergelassenen Spezialisten und den Spezialisten im Klinikum im Sinne der Patienten. „So könnte eigentlich unnötige Wartezeit in der Notaufnahme verhindert werden“, ist sie sicher. Und sie würde auf ihrer Station Kapazitäten gewinnen für die dramatischen und akuten Fälle.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung