:

Zwei Autos in der Kurve zusammen gestoßen

Straßenglätte und dann womöglich nicht vorsichtig genug: Zwischen Neubrandenburg und Ihlenfeld sind zwei Autos zusammen gestoßen. Beide Fahrer mussten ins Krankenhaus.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes hat ein Auto der Polizei zufolge sofort Feuer gefangen.
Patrick Pleul Durch die Wucht des Zusammenstoßes hat ein Auto der Polizei zufolge sofort Feuer gefangen.

Zwei Autos sind am Samstagvormittag zwischen Neubrandenburg und Ihlenfeld zusammen gestoßen. Während laut Polizei ein 20-jähriger Friedländer in Richtung Neubrandenburg unterwegs war, kam ihm ein 60-jähriger aus Richtung Neubrandenburg entgegen.

Im Kurvenbereich verlor der 20-Jährige wegen der Straßenglätte und einer unangepassten Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Beide Autos stießen zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes hat das Auto des Friedländers der Polizei zufolge sofort Feuer gefangen, wobei sich der junge Mann noch selbst befreien konnte.

Feuerwehr, Rettungswagen und Polizei kamen zur Hilfe. Da bei dem 20-Jährigen der Verdacht einer Rauchgasvergiftung bestand und der 60-Jährige über Schmerzen im Bauchbereich klagte, sind beide ins Neubrandenburger Klinikum gebracht worden. An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden, in Höhe von etwa 30 000 Euro.