:

Zwei Männer überfallen und beraubt

Überfall in der Ihlenfelder Vorstadt: Zwei Männer sind am Sonntagmorgen in Neubrandenburg von  unbekannten Tätern bedroht und verletzt worden. Während eines der Opfer flüchten konnte, liegt das andere im Krankenhaus.

Am Sonntagmorgen sind in Neubrandenburg zwei junge Männer von zwei unbekannten Tätern bedroht, geschlagen und beraubt worden, teilt die Polizei mit.
Stephan Jansen Am Sonntagmorgen sind in Neubrandenburg zwei junge Männer von zwei unbekannten Tätern bedroht, geschlagen und beraubt worden, teilt die Polizei mit.

Zwei junge Männer sind am Sonntagmorgen in der Ihlenfelder Vorstadt in Neubrandenburg überfallen und zum Teil schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei waren ein 21 und ein 27 Jahre alter Mann kurz vor 5 Uhr auf dem Nachhauseweg, als sie in der Prenzlauer Straße von zwei unbekannten Männern aufgefordert wurden, ihre Wertsachen herauszugeben. Einer der beiden Angreifer soll dabei ein Messer in der Hand gehalten haben.

Während der 21-Jährige noch flüchten konnte, wurde das andere Opfer laut Polizei von den Tätern bedrängt, geschlagen und verletzt. Zwei mal wurde dem Mann das Messer in den linken Oberschenkel gestochen. Die Angreifer flüchteten anschließend, die zum Tatort gerufenen Polizisten hatten bei einer sofortigen Fahndung keinen Erfolg.

Der verletzte 27-Jährige wurde ins Klinikum gebracht und dort stationär aufgenommen, heißt es weiter aus dem Polizeipräsidium. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung zu dem Vorfall, entweder unter Telefon (0395) 5582 5225 oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de.