Drei Verletzte und hoher Sachschaden:

80-Jähriger übersieht rote Ampel

Zwei Pkw sind in Wesenberg zusammengekracht. Für die Insassen hatte das schlimme Folgen. Fahrer und Beifahrer mussten ins Krankenhaus. Und nicht nur die Polizei und die Sanitäter waren dann an der Unfallstelle gefragt.

Die Polizei ermittelt nach einem Unfall, bei dem ein 80-Jähriger das Rot einer Ampel übersehen haben soll.
lassedesignen - Fotolia.com7sYMBOLBILD Die Polizei ermittelt nach einem Unfall, bei dem ein 80-Jähriger das Rot einer Ampel übersehen haben soll.

Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen hat sich um die Mittagszeit am Pfingstsonntag in Wesenberg ereignet. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr ein 80-Jähriger mit seinem Pkw auf der B 198 in Fahrtrichtung Mirow und übersah eine rote Ampel an der Kreuzung Mirower und Wustrower Chaussee. Ein weiterer Autofahrer wollte mit seinem Wagen aus der Straße Vor dem Wendischen Tor kommend die Bundesstraße queren und fuhr aufgrund der Grünphase los. Es kam es zum folgenschweren Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Hierbei wurden der Verursacher, seine 76-jährige Beifahrerin sowie der Unfallbeteiligte leicht verletzt. Sie wurden zur Untersuchung ins Krankenhaus nach Neustrelitz gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 17 000 Euro. Die Fahrzeuge wurden geborgen und die ausgelaufenen Betriebsstoffe durch die Feuerwehr Wesenberg gebunden. Die Kriminalpolizei Neustrelitz hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung