:

87-Jähriger baut zwei Unfälle hintereinander

Zwei Unfälle in kurzer Folge gehen auf das Konto eines 87-jährigen Autofahrer, der am Mittwoch in Neustrelitz unterwegs war. Das Ergebnis: Unfallflucht und Krankenhaus.

Der Mann streifte gegen 13.30 Uhr in der Wilhelm-Stolte-Straße zunächst ein seitlich geparktes Auto und beschädigte dabei den Außenspiegel des Fahrzeugs. Nur wenige Sekunden später fuhr der Mann dann auf einen stehenden Pkw auf. Der Zusammenprall war so heftig, dass sich seine Beifahrerin verletzte und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Zudem waren beide Autos nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden betrug laut Polizei geschätzte 10 000 Euro. Rund 500 Euro Sachschaden entstanden zudem aufgrund des abgefahrenen Spiegels.

Die erste Vorfall müsse außerdem als Unfallflucht gewertet werden, hieß es von der Polizei. Der Rentner gab an, nichts von der ersten Kollision bemerkt zu haben. Zeugen hatten die Spiegelberührung aber beobachtet und am Auto des Unfallfahrers fanden sich Spuren.