:

Altstrelitz verliert seinen Postshop

Die kurzen Wege sind passé: Im neuen Lebensmittelmarkt soll es keinen kleinen Laden für Pakete, Zeitungen und Lotto mehr geben.

Mitarbeiterin Christin Ahlgrim (lin muss vielen Kunden die Situation erklären. Auch Gunde Wiersch aus Altstrelitz ist empört darüber, dass so kurz vor Weihnachten die Schotten in dem Paketshop dicht gemacht werden müssen.
Marlies Steffen Mitarbeiterin Christin Ahlgrim (lin muss vielen Kunden die Situation erklären. Auch Gunde Wiersch aus Altstrelitz ist empört darüber, dass so kurz vor Weihnachten die Schotten in dem Paketshop dicht gemacht werden müssen.

Und das so kurz vor Weihnachten: In Altstrelitz macht der Paket- und Lottoshop dicht. In dem Geschäft, das die Neubrandenburgerin Sabine Jakobs betreibt, gibt es auch Tabakwaren und Zeitungen. Spätestens am 23. Dezember jedoch fallen die Schotten in dem Laden, der täglich um die 500 Kunden hat. Viele Altstrelitzer holen dort ihre Pakete ab oder bringen welche hin. Anlass für die Schließung ist der Umzug des Netto-Disounters in das neu gebaute Haus einige hundert Meter weiter. Dort wird es aber keinen neuen Shop geben. Die Altstrelitzer sollen aber eine neue Postfiliale bekommen, in Räumen eines Malergeschäfts. Wann die aufmacht, steht noch nicht fest. Und die kurzen Wege, wenn Discounter und Paketshop in einem Haus sind, dürften sich erledigt haben.