Helfen ist Herzenssache:

Altstrelitzerin packt 111 Spendenpäckchen

Bei die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" kann sich die Neustrelitzer Ausbeute erneut sehen lassen - dank solcher Menschen wie Erika Wunsch.

Erika Wunsch aus Altstrelitz gehört alle Jahre wieder zu den rührigsten Spendern.
Heide-Maria Raabe Erika Wunsch aus Altstrelitz gehört alle Jahre wieder zu den rührigsten Spendern.

„Wenn ich eine Scheibe Brot habe und mein Nächster hat keine, dann teile ich sie", sagt Erika Wunsch. Alle Jahre wieder gehört die Altstrelitzerin zu den rührigsten Spendern bei der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton". Mit allein 111 Päckchen hat sie in diesem Beitrag zur stolzen Bilanz von 542 Kartons, die in der Neustrelitzer Sammelstelle abgegeben wurden - im vergangenen Jahr waren es sogar 567. Mittlerweile sind die Päckchen in 52 großen Kartons verstaut, um per Lkw an ihre Bestimmungsorte in Osteuropa zu gelangen.

Und für Erika Wunsch beginnt schon bald die nächste Spendensaison: Immer schon im Januar beginnt sie Schuhkartons mit dem übrig gebliebenen Geschenkpapier ihrer Bekannten und Freunde zu bekleben. Nach und nach trägt sie im Laufe des Jahres mit Hilfe ihrer Bekannten Spielsachen, Schulmaterialien, Kuscheltiere, Kosmetika und viele selbst gestrickte Pullover, Mützen, Schals und Socken zusammen, um sie dann liebevoll zu verpacken. Zum Schluss kommen dann noch Bonbons und Schokolade dazu. Die Spenden der bundesweiten Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" werden in den Empfängerländern von christlichen Kirchen verschiedener Konfessionen verteilt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung