Es kommt nicht auf die Größe an:

Auch ein Zwergpudel kann Rettungshund sein

Rettungshunde – da stellt man sich schneidige Schäferhunde oder starke Bernhardiner vor. Dass auch kleinere Tiere große Taten vollbringen können, beweist eine Neubrandenburgerin in der DRK Rettungshundestaffel in Neustrelitz mit ihrem Liebling Jerome.

Dagmar Mieler und ihr Zwergpudel Jerome trainieren regelmäßig mit der Rettungshundestaffel des DRK in Neustrelitz.
Frank Gründer Dagmar Mieler und ihr Zwergpudel Jerome trainieren regelmäßig mit der Rettungshundestaffel des DRK in Neustrelitz.

Jerome hat hellbraunes Fell, ist sechs Jahre alt - und der einzige Zwergpudel in der Rettungshundestaffel des DRK. Kein Wunder, dass Besitzerin Dagmar Mieler sehr stolz auf ihren kleinen Liebling ist.

Zehn Wochen war er alt, als sie ihn bekam. Und um das verspielte Kerlchen gut zu erziehen, meldete sie Jerome bei einer Hundeschule an. Dort zeigte sich, dass der Zwergpudel nicht nur sehr selbstbewusst und aktiv, sondern auch ziemlich gelehrig ist.

Als Dagmar Mieler - seit mehr als 20 Jahren Mitglied des DRK - von der Rettungshundestaffel ­erfuhr, reifte die Idee, dass das auch etwas für ihren kleinen Liebling sein könnte. Nach dem Aufnahmetest und einer dreimonatigen Probezeit waren beide stolz, zu den offiziellen Mitgliedern der Staffel gehören zu dürfen.

Vorbei mit der Stubenhockerei

Seitdem nehmen sie jeden Mittwoch und Sonntag gemeinsam mit etwa zehn weiteren Hunden und ihren Besitzern am Training teil. „Früher war ich eher ein Stubenhocker, aber seit wir mit der Hundestaffel trainieren, liebe ich es, draußen zu sein", erzählt Dagmar Mieler. "Und wenn wir fleißig trainieren, brauchen wir uns vor den anderen Staffelmitgliedern nicht zu verstecken.“

Bisher haben Jerome und Dagmar Mieler erst an zwei Einsätzen teilgenommen, aber die waren für beide sehr eindrücklich. „Den ganzen Tag beziehungsweise eine ganze Nacht lang ein bestimmtes Gebiet zu durchkämmen, ist schon sehr anstrengend. Ich war total stolz auf meinen Hund, dass er das so gut gemeistert hat“, sagt die Juristin.

Durch das Engagement beim DRK habe sie eine ­sinnvolle und bereichernde Freizeitbeschäftigung gefunden, sagt Dagmar Mieler. Außerdem habe die gemeinsame Arbeit Hund und Frauchen noch enger zusammengeschweißt: „Wir sind dadurch zu einem tollen Team zusammengewachsen und haben jede Menge Spaß daran.“

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung