Sorge um Katzenbabys:

Ausgesetzt am Straßenrand

Wer tut so etwas? Acht Katzenkinder wurden an einer Straße sich selbst überlassen. Die hilfreichen Finder hoffen nun, dass jemand den Tieren ein Zuhause gibt.

In einem Pappkarton sind diese zwei Kätzchen und ihre Geschwister an einer Straße ausgesetzt worden.
Susanne Böhm In einem Pappkarton sind diese zwei Kätzchen und ihre Geschwister an einer Straße ausgesetzt worden.

Acht kleine Kätzchen sind am Straßenrand zwischen Wokuhl und Comthurey gefunden worden. Überlebensfähig waren sie gerade so - aber wer immer sie dort in einem Pappkarton ausgesetzt hat, war wohl nicht sehr interessiert daran, ob die Kleinen wirklich überleben.

"Wir hielten mit dem Auto dort an. Die Kätzchen sprangen auf der Straße herum, waren völlig verunsichert und allein gelassen", erzählt Diana Neumann aus Godendorf. Sie ist immer noch fassungslos: "Wer macht so etwas? Man kümmert sich doch um seine Tiere, lässt die Katze sterilisieren, wenn man nicht möchte, dass sie jungt. Und wenn doch - ein Schuppen findet sich immer, wo die Katzenkinder einen Unterschlupf haben. Und dann fragt man einfach herum, wer noch Tiere möchte."

Genau so haben es Diana Neumann und ihre Tochter gemacht. Mittlerweile haben sechs der Kätzchen ein neues Zuhause gefunden, zwei kleine "Tiger" warten noch beim Tierschutzverein Mohrchen in Neustrelitz auf eine Vermittlung.  Kontakt: 03981/ 202507.

 

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung