B 96 stundenlang gesperrt:

Auto fuhr in Laster und brannte aus

Ein Auto fuhr ungebremst auf einen stehenden Lkw und fing Feuer. Der Fahrer war angetrunken, hatte aber riesiges Glück,

Feuerwehr Neustrelitz Ein Feuerball, vor dem sich der Fahrer gerade noch retten konnte.

Ein schwerer Unfall ereignete sich am späten Freitagabend auf der B96 zwischen Neustrelitz und Fürstenberg. Ein Postfracht-Laster mit Anhänger musste an einer Baustellenampel halten. Ein hinter ihm fahrender 26-Jähriger bemerkte das zu spät. Er fuhr ungebremst auf den stehenden Lkw und geriet dabei mit seinem Wagen unter diesen. Trotz schwerer Verletzungen konnte sich der Mann aus seinem Auto befreien, bevor es Feuer fing. Der Pkw brannte vollständig aus.

Auch am Laster und an der Straße entstand erheblicher Sachschaden. Der Gesamtschaden wird auf rund 20 000 EUR beziffert. Ein mit dem Pkw-Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,55 Promille. Er wurde stationär im Krankenhaus Neustrelitz aufgenommen. An der Brandbekämpfung waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Neustrelitz und Alt Strelitz beteiligt.  Bis zur Bergung der verunfallten Fahrzeuge  war die B 96 für mehrere Stunden voll gesperrt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung