:

Autofahrer stößt mit Radler zusammen

Ein Fahrradfahrer machte alles richtig. Zu seinem Pech deutete ein 53-Jähriger Pkw-Fahrer sein Abbiegezeichen aber ganz anders.

Weil ein Autofahrer das Handzeichen eines Radlers falsch deutete, kam es zum Zusammenstoß.
Roland Weihrauch Weil ein Autofahrer das Handzeichen eines Radlers falsch deutete, kam es zum Zusammenstoß.

Es war kurz vor 19 Uhr als im Bereich des Kreisverkehrs Karbe-Wagner-Straße und Lessingstraße ein Radfahrer von einem Pkw angefahren wurde. Dabei verletzte sich der 79-jährige Radfahrer leicht.

Der Autofahrer befand sich bereits im Kreisverkehr und wollte diesen in Richtung Karbe-Wagner-Straße verlassen. Der Radler kam aus Richtung Lessingstraße und wollte über den Kreisverkehr die Straße weiter entlangfahren. Das zeigte er auch per Handzeichen an. Der Audi-Fahrer deutete das Abbiege-Zeichen allerdings falsch und dachte, dass der 79-Jährige grüßen würde. Daraufhin bog er nach rechts aus dem Kreisverkehr ab.

Der Radfahrer stieß infolgedessen an den hinteren rechten Kotflügel des Audis, stürzte und verletzte sich dabei. Der 79-Jährige wurde ins Neustrelitzer Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand ein Schaden von 500 Euro, am Fahrrad von 100 Euro.