Bauarbeiten gehen weiter:

B 96: Kurzer Umweg schon wieder passé

Wer die Bundesstraße in Richtung Berlin befahren möchte, kommt ab sofort nur noch bis zum Abzweig Godendorf. Ab dem Abzweig Priepert ist die Straße gesperrt. Da hilft nur noch die lange Umleitung.

Da darf keiner mehr fahren: Seit Montagnachmittag ist die B 96 zwischen dem Abzweig Priepert und Fürstenberg voll gesperrt.
Susanne Böhm Da darf keiner mehr fahren: Seit Montagnachmittag ist die B 96 zwischen dem Abzweig Priepert und Fürstenberg voll gesperrt.

Bereits seit Montagnachmittag ist die Bundesstraße 96 vom Abzweig Priepert bis Fürstenberg voll gesperrt. Das bestätigte Hans-Jürgen Otte vom Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg am Montag auf Nordkurier-Nachfrage. Ursprünglich sollte der Abschnitt erst am 22. Juni dichtgemacht werden, aber das wurde jetzt vorgezogen, um den Zeitverzug durch den Starkregen am vergangenen Freitag aufzuholen.

Die Vollsperrung zwischen Fürstenberg und Priepert bleibt laut Hans-Jürgen Otte bis zum 27. Juni bestehen, die Ortsdurchfahrt Fürstenberg werde am 1. Juli wieder freigegeben. Zeitweilig konnten die Autofahrer bis Fürstenberg fahren und mussten erst dort auf die wesentlich kleinere Umleitung abbiegen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung