Lösung in Sicht?:

Bahn lässt Müll in Brandgaragen räumen

Immer wieder Feueralarm im Schwarzen Weg. Das ärgert die Feuerwehrleute. Doch wem die Garagen gehören, die teilweise zu Müllhalden verkommen, war lange nicht klar.

Der Müll an den Garagen soll jetzt entfernt werden.
R. Rolff Der Müll an den Garagen soll jetzt entfernt werden.

Die Garagen am Schwarzen Weg in Neustrelitz sind zu einem Schandfleck geworden. Ein Schandfleck, der allerdings in jüngster Vergangenheit immer wieder die Feuerwehr auf den Plan gerufen hatte. Zuletzt schlugen die Flammen hoch. In den ungenutzten Gemäuern gingen Müll und Unrat in dem Feuer auf. Stadt, Neustrelitzer Wohnungsgesellschaft (neuwo) und die Bahn sind dort im Besitz der Garagen. Stadt und neuwo hatten zwar bestätigt, dass sich die Anlagen dort immer mehr zu einem Problemfall entwickelt hätten, wussten aber, dass ihre Garagen nicht von den Feuern betroffen waren. Jetzt hat sich die Bahn zu Wort gemeldet. Dort ist das Problem bekannt, wie Gisbert Gahler vom Regionalbüro berichtet. „Bei den Garagen handelt es sich um mietereigene Garagen“, heißt es von dort. „Wir haben bereits mehrfach das Umfeld von Müll beräumen und Verkehrssicherungen durchführen lassen.“

Zuletzt hatte die Bahn im vergangenen Monat zwei Aufträge zur Müllberäumung und zur Verkehrssicherung an die Deutsche Bahn Fahrwegdienste erteilt. „Diese Maßnahmen sollen bis 1. Juni dieses Jahres abgeschlossen sein“, informiert der Unternehmenssprecher. 

Nach dem letzten Brand war kein nennenswerter Sachschaden entstanden, hatte die Polizei informiert und auch keine Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache aufgenommen. Zuvor war es bereits drei oder auch vier Mal zu kleineren Bränden gekommen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung