:

Bei den Havelbergen geht es laufend hoch und auch runter

Laufen mit Erlebnisgarantie wird in Groß Quassow versprochen, wenn es darum geht, über bestimmte Strecken Stock, Stein und Wurzeln, aber auch Wasser- und Höhenelemente zu überwinden.

Die Strecke bei der "Cross Camping Competition" auf den Havelbergen in Groß Quassow bietet jede Menge Abwechslung für die Starter: Es geht im Wald nicht nur über Stock, Stein und Wurzel.
Matthias Schütt Die Strecke bei der "Cross Camping Competition" auf den Havelbergen in Groß Quassow bietet jede Menge Abwechslung für die Starter: Es geht im Wald nicht nur über Stock, Stein und Wurzel.

Ob der Fisherman‘s Friend StrongmanRun, Tough Mudder oder XLETIX. Egal, wie die aktuellen Hindernisrennen nun auch heißen mögen, sie sind mittlerweile in der Sportwelt angekommen und etabliert. Die Nachfrage an diesen „Erlebnisrennen“, wie Thomas Geyer sie nennt, steigen enorm. Daher bietet auch der Camping- und Ferienpark Havelberge in Groß Quassow in Zusammenarbeit mit dem HSV Neubrandenburg ein Hindernisrennen der besonderen Art an: die Cross Camping Competition (CCC). „Es geht nicht mehr nur darum, gewisse Strecken auf Zeit zu laufen, sondern gleich noch was zu erleben“, sagte Thomas Geyer von den Havelbergen, der ebenso noch aktiver Läufer und Duathlet beim HSV Neubrandenburg ist. Am Sonntag, 23. Oktober, ist es erstmalig soweit. Dann erfolgt um 11 Uhr auf den Havelbergen der Startschuss für den CCC-Light und zehn Minuten später für den CCC-Originallauf.

„Die Idee zu diesem Hindernisrennen besteht schon seit längerer Zeit. Der Stein des Anstoßes war eine Trainingseinheit mit den Leichtathleten vom PSV Neustrelitz, wo wir einen Bogenlauf gemacht haben. Also eine Art Biathlon mit Bogenschießen und Laufen. Die Strecke führte durch den Wald und den Sportlern hat es sehr viel Spaß gemacht“, berichtete Thomas Geyer. Schnell wurde aus der Idee ein Rennen, weil alle auf den Havelbergen angetan waren. „Die ganze Firma ist mit dabei und hilft“, freut sich auch Thomas Geyer. Beim CCC-Light ist die Strecke rund 2,5 Kilometer lang und gespickt mit zahlreichen Hindernissen. Da geht es nicht nur über Stock, Stein und Wurzel. Es müssen auch Höhen- und Wasserelemente überwunden werden.

Während der CCC-Light eine Runde beträgt und auf 25 Teilnehmer limitiert ist, geht es beim CCC-Original gleich drei Mal über die Runde. Hier sind maximal 50 Teilnehmer dabei.

„Wir garantieren eine ausgeschilderte Strecke, präparierte Hindernisse, Zeitnahme, Moderation, totale Erschöpfung, nasse Füße und eingesaute Klamotten“, geht es aus der Ausschreibung hervor.

Anmeldung für den CCC-Light und CCC-Original gehen per E-Mail bis Montag, 17. Oktober an: animation@haveltourist.de.