Gute Idee - schwierige Umsetzung:

Bei der Post geht’s nicht so schnell

Ein Landpostkasten soll eigentlich die Post entlasten. Aber so ein Behältnis neu aufzustellen, sorgt offenbar zunächst erst einmal für Belastung bei dem Unternehmen. Und dauert...

Maxim Klein, der für den Nationalpark ein freiwilliges ökologisches Jahr absolviert, zeigt den Landpostkasten für Steinmühle. Der funktioniert schon länger.
Hendrik Fulda Maxim Klein, der für den Nationalpark ein freiwilliges ökologisches Jahr absolviert, zeigt den Landpostkasten für Steinmühle. Der funktioniert schon länger.

In Zinow soll ein Landpostkasten aufgestellt werden, damit das Postauto nicht immer den schlechten Weg nach Serrahn durch den Wald brettern muss. Seit April gibt es Bemühungen. Aber eine Idee zu haben, ist offenbar einfacher als sie umzusetzen, musste Nationalparkmitarbeiter Hendrik Fulda erfahren. Erst dauerte es mehrere Wochen, bis er überhaupt das angeforderte Antragsformular für einen solchen Kasten erhielt. Dann ging der Antrag auf die Reise, aber der Landpostkasten steht jetzt, im Dezember, immer noch nicht.

Angeblich gab es zuletzt ein Problem mit dem Deckel des Postkastens. Er soll defekt gewesen sein und konnte deshalb nicht nach Zinow gebracht werden. So hat es Hendrik Fulda am Telefon zu hören bekommen. Der Mann hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Übrigens, an der Straße nach Steinmühle am Rande von Carpin steht schon länger ein Landpostkasten. Damals hat es unbürokratischer geklappt.

Postsprecher Jens-Uwe Hogardt kann auf Nachfrage des Nordkurier immerhin einen Fortschritt vermelden. Nachdem ein Ersatz für den defekten Briefkasten nicht unverzüglich geliefert werden konnte, sei jetzt eine Lieferung auf den Weg gebracht. Wann das Teil aufgestellt wird und ob das noch in diesem Jahr klappt, konnte Hogardt auch nicht sagen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung