26-Jähriger verliert Kontrolle über sein Auto:

Betrunkener rast in Zaun

Zwei Einsätze haben Polizei und Feuerwehr in der Nacht zu Sonnabend in Carpin und Rödlin in Atem gehalten. Dabei spielte auch Alkohol eine Rolle.

Schnell am Tatort: Die Polizei führte umgehend eine Alkoholkontrolle durch.
Patrick Pleul Schnell am Tatort: Die Polizei führte umgehend eine Alkoholkontrolle durch.

Satte 2,17 Promille Alkohol hatte ein 26-jähriger Autofahrer im Blut, als er am späten Freitagabend Am Kirchsee in Rödlin die Kontrolle über seinen Wagen verlor und frontal in die Umzäunung eines Grundstücks raste. Während der alkoholisierte Fahrer unverletzt blieb, entstand an Fahrzeug und Zaun ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.

Wenige Stunden später wurden die Feuerwehren rund um Carpin alarmiert. Gegen 1:10 Uhr war ein 20 Jahrte alter Holzschuppen in Brand geraten. Der Schuppen wurde als Lagerraum genutzt. Personen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Die Brandursache ist noch nicht geklärt, die Kripo ermittelt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung