Ermittler eingeschaltet:

Brand in ehemaliger Gaststätte in Fürstensee

Gut, dass ein aufmerksamer Nachbar den Brand eines Wohnhauses im Neustrelitzer Ortsteil Fürstensee rechtzeitig bemerkt hat.

Durch den Einsatz der Feuerwehr konnte der Schaden in Grenzen gehalten werden.
Martin Schutt/Symbolfoto Durch den Einsatz der Feuerwehr konnte der Schaden in Grenzen gehalten werden.

Das Feuer brach am frühen Montagabend aus, teilte die Polizei mit. Ein Nachbar hatte bemerkt, dass Flammen aus dem Dach eines kürzlich errichteten Vorbaus des gegenüberliegenden Wohnhauses schlugen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr soll der Mann auch die Ausweitung des Brandes verhindert haben. Die Feuerwehren aus Fürstensee und Alt-Strelitz löschten schließlich den Brand vollständig. Der Schaden wird auf 2000 Euro geschätzt.

Das Haus ist derzeit unbewohnt und wurde früher als Gaststätte genutzt. Zuvor wurden am Nachmittag auf dem Dach des Vorbaus neue Schweißbahnen aufgebracht. Der Brandursachenermittler klärt, ob diese Arbeiten mit dem Brand zusammenhängen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung