Feuerwehr rückt aus:

Brandstiftungen im Rietpitschgang

Unbekannte legen in der Nacht zu Sonnabend gleich zwei Feuer. Die Flammen greifen fast auf Häuser über. 

Die Flammen schlugen fast bis zum Dach. Da ganze Haus hätte abbrennen können. 
Ronny Roloff Die Flammen schlugen fast bis zum Dach. Da ganze Haus hätte abbrennen können. 

Brandstifter haben im Neustrelitzer Rietpitschgang gleich zwei Feuer gelegt. Der Freiwilligen Feuerwehr Neustrelitz ist es zu verdanken, dass die Flammen nicht auf Wohnhäuser übergriffen.

Die Täter steckten in der Nacht zum Sonnabend zwei Container auf dem Hinterhof einer ehemaligen Drogerie-
Filiale im Rietpitschgang Ecke Strelitzer Straße in Brand und einen Container an der Giebelseite eines Wohnhauses im Rietpitschgang, Ecke Tiergartenstraße.

Die Flammen schlugen hoch bis fast zu den Dächern. Viel fehlte nicht, dann hätten die Häuser Feuer gefangen. Die Fassaden der Gebäude wurden durch Ruß in Mitleidenschaft gezogen, heißt es vom Polizeipräsidium Neubrandenburg. Die Container brannten vollständig ab. Menschen waren nicht gefährdet. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 2700 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.  

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung