Ärger ums Abwasser:

Bungalow-Besitzer sollen doppelt blechen

Bewohnern der Feriensiedlung stehen mit der neuen Gebührenordnung unangenehme Neuerungen ins Haus.

Erholsam soll es sein in Neu-Canow. Doch die Wassergebühren trüben das Einwohnerglück.
Tobias Lemke Erholsam soll es sein in Neu-Canow. Doch die Wassergebühren trüben das Einwohnerglück.

Auf die Bungalow-Besitzer in Neu Canow werden steigende Kosten fürs Wasser zukommen. Und die werden es in sich haben: Nicht nur, dass mit der kürzlich beschlossenen Neuregelung der Trinkwassergebühren die Kosten steigen, auch für die Abwasserentsorgung muss die Feriensiedlung wohl bald ordentlich tief in die Tasche greifen.

Hintergrund ist die sogenannte Anschluss- und Beitragspflicht für Hinterliegergrundstücke, die der Wasserzweckverband (WZV) Strelitz zu beschließen hat. Von der Neuregelung wäre auch die Bungalow-Siedlung in Granzow betroffen.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!