Buchautor sucht sich junge Helfer:

Dackel Maxi wird von Kindern ins Bild gesetzt

Autor Dietmar Kruczek hat aus der Not eine Tugend gemacht und sich vier junge Illustratoren gesucht, um seine Geschichte vom Dackel Maxi zu bebildern.

Melissa, Berenike, Tanja und Henriette (von links) lassen sich die von ihnen bebilderte Geschichte „Maxis Abenteuer“ von Autor Dietmar Kruczek signieren.
A. Goetsch Melissa, Berenike, Tanja und Henriette (von links) lassen sich die von ihnen bebilderte Geschichte „Maxis Abenteuer“ von Autor Dietmar Kruczek signieren.

Was macht ein Schriftsteller, wenn seine Geschichte fast fertig ist, aber plötzlich die Illustratorin krankheitsbedingt ausfällt? Ein Kinderbuch ohne Bilder ist doch völlig undenkbar. Dietmar Kruczek jedenfalls suchte sich Hilfe bei denen, die seine spannenden Geschichten lesen. An der Grundschule Sandberg fand er für sein Projekt nicht nur offene Türen, sondern auch offene Herzen, wie er sagt.

Die Nachwuchsillustratoren Berenike, Tanja, Henriette und Melissa aus der vierten Klasse konnten jetzt ganz stolz ihr Erstlingswerk „Maxis Abenteuer“ in die Hand nehmen. „Es hat ganz viel Spaß gemacht. Am liebsten würden wir gleich noch ein weiteres Buch gestalten“, sind sich die vier Kinder einig. Fast ein Vierteljahr hat die gemeinsame Arbeit gedauert. Einmal in der Woche hat sich das Quintett getroffen. Dabei hat ihnen der Autor ein wenig von der Geschichte und den einzelnen Figuren verraten und die Mädchen haben diese Ideen und Vorstellungen umgesetzt. Immer wieder wurden kleine Korrekturen gemacht, bevor die gut 20 Buntstiftzeichnungen gedruckt werden konnten.

Die fröhlichen Bilder begleiten jetzt die unterschiedlichsten Begegnungen des Dackels Maxi, den ein Schreibfehler des Zoohändlers zu einem Fackel Maxi gemacht hatte, Da niemand so richtig etwas mit einem Fackel anfangen kann, hat er es doppelt schwer hat, in der Welt akzeptiert zu werden. „Illustrationen von Kindern sind etwas Wunderbares, sie haben eine ganz besondere Aussagekraft, die toll mit den Textaussagen zusammenpassen“ erzählt der Autor. Mehr als 40 Bücher sind in seinen Schreibwerkstätten, die er an Grundschulen durchführt, bereits entstanden.

Wer das Buch haben möchte, kann es direkt beim Autor in der Seestraße 14 (ab 2 Exemplaren) oder bei Phönix Multimedia in der Elisabethstraße in Neustrelitz bestellen.