Exklusiv für Premium-Nutzer

Technik, die begeistert:

Das ist der Beton-Riese, der die Musik schnell ins Radio bringt

Im Jahr 1955 verließen die ersten Rundfunkwellen den Helpter Berg. Die Technik hat sich im Laufe der Jahre verändert und auch der Turm ist nicht derselbe wie vor 60 Jahren. Nur eines blieb gleich: Um jeden Preis eine Sendestörung verhindern!

So sehen alte Senderröhren aus. Die elektronischen Bauteile waren dazu da, die Signale zu verstärken, erklärt der IT-Systemelektroniker Thomas Stritzel.
Tobias Lemke So sehen alte Senderröhren aus. Die elektronischen Bauteile waren dazu da, die Signale zu verstärken, erklärt der IT-Systemelektroniker Thomas Stritzel.

Weiterlesen als Online-Abonnent

Wenn Sie bereits Online-Abonnent sind, dann melden Sie sich jetzt an!

Noch kein Online-Abonnent?
Hier geht's zum Nordkurier Online Angebot.