Urlaub verdorben:

Dreister Raubzug über den Campingplatz

Das dürfte den Urlaub verdorben haben: In der Nacht zum Sonntag haben sich Diebe auf dem Zeltplatz am Ziemsee ausgetobt.

Viel zu tun für Polizei und Wasserschutzpolizei: Jetzt werden die Täter vom Campingplatz mit Hochdruck gesucht.
Jens Wolf Viel zu tun für Polizei und Wasserschutzpolizei: Jetzt werden die Täter vom Campingplatz mit Hochdruck gesucht.

Auf dem Zeltplatz bei Priepert herrscht derzeit Hochsaison. Das haben sich auch Diebe gedacht und sind in der Nacht zum Sonntag übers Gelände gezogen. Wie die Neustrelitzer Polizei informiert, haben sie vier hochwertige Fahrräder geklaut. Den Wert beziffern die Ordnungshüter auf rund 4000 Euro.

Brisant für die Polizei: Zum selben Zeitpunkt gab es mehrere Einbrüche in Boote – ebenfalls auf dem Campingplatz. Nach Auskunft der Polizei wurde in fünf Boote eingebrochen. Aus drei Booten ließen die Diebe Angelmaterial, Navigationsgerät, Kühltruhe und Batterie. In zwei Booten seien die Einbrecher  zwar nicht fündig geworden, hatten sich aber dennoch Zutritt verschafft. Nach ersten Schätzungen geht die Polizei von einem Schaden im Wert von 1500 Euro aus. Erste Spuren könnten zudem darauf hindeuten, dass die Diebe vom Wasser sich Zutritt auf dem Campingplatz verschafften. 

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer in der Nacht etwas auffälliges bemerkt haben sollte, wird gebeten sich bei der Polizei unter der Telefon 03981/2580 zu melden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung