Schnell über die Straße geflitzt:

Eichhörnchen sorgt für Unfall mit zwei Schwerverletzten

Eine Frau wollte das putzige Tierchen auf der Fahrbahn verschonen und bremste ihr Auto ab. Doch das hatte schlimme Folgen für das nachfolgende Fahrzeug.

Weil ein Eichhörnchen auf der Straße war, trat eine Fahrerin in Neustrelitz auf die Bremse ihres Autos.
Roland Weihrauch Weil ein Eichhörnchen auf der Straße war, trat eine Fahrerin in Neustrelitz auf die Bremse ihres Autos.

Ein über die Straße flitzendes Eichhörnchen hat am Donnerstag in Neustrelitz für einen Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten gesorgt. Das Tier war auf der Strelitzer Chaussee von einer Pkw-Fahrerin bemerkt worden. Polizeiangaben zufolge bremste die Frau ihr Fahrzeug ab, um das Eichhörnchen nicht zu gefährden. Daraufhin fuhr der hinter der Frau fahrende Pkw auf ihr Auto auf.

Die beiden Insassinnen dieses Fahrzeugs wurden bei dem Auffahrunfall schwer verletzt. Sie mussten zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Der Unfallschaden beläuft sich auf rund 15 000 Euro, hieß es aus dem Polizeihauptrevier Neustrelitz. Das Eichhörnchen ist offenbar ungeschoren davon gekommen, es setzte seinen Weg entlang der Strelitzer Chaussee unbeeindruckt fort, erfuhr der Nordkurier.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung