Bootsunglück:

Ein Schwerverletzter nach Explosion auf Charteryacht

Eigentlich sollte das Boot im Prieperter Hafen repariert werden, als die Explosion das Gelände erschütterte. Der Arbeiter wurde dabei auf den Steg geschleudert. Zwei Boote gerieten in Brand.

Rettungskräfte im Einsatz im Yachthafen in Priepert.
Suanne Böhm Rettungskräfte im Einsatz im Yachthafen in Priepert.

Bei Reparaturarbeiten im Maschinenraum einer Charteryacht in Priepert hatte es am Montagmittag eine Explosion gegeben. Die Yacht und auch das daneben liegende Boot im Yachthafen waren dabei in Brand geraten, der Handwerker, der die Reparatur vorgenommen hatte, wurde laut Polizei auf den Steg geschleudert. Er soll dann ins Wasser gesprungen sein.

Die Polizei und die Feuerwehr, die alarmiert worden waren, trafen auf zwei lichterloh brennende Boote. Wie es weiter hieß, sei der schwer verletzte Mann in eine Berliner Spezialklinik gebracht worden. Der Sachschaden wird mit 400 000 Euro angegeben. Die Beamten haben die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung