Einbruch in einen Bootsschuppen:

Einbrecher futtern und angeln

Ungewöhnliche Spuren haben Unbekannte in einem Bootshaus hinterlassen. Nachdem sie gespeist hatten, machten sie sich davon. Den Abfall ließen sie aber da.

Die Polizei rückte aus, weil in einem Bootsschuppen eingebrochen worden war.
lassedesignen - Fotolia Die Polizei rückte aus, weil in einem Bootsschuppen eingebrochen worden war.

In einem Bootshaus in Blankensee haben es sich Einbrecher gutgehen lassen. Wie die Polizei mitteilt, sind sie in einen Bootsschuppen an der Badestelle eingebrochen. Auf Diebesgut hatten sie es vermutlich nicht abgesehen, stattdessen haben sie dort gegessen, getrunken und sogar geangelt. Allerdings haben die Einbrecher einen Schaden von 100 Euro angerichtet und ihren Müll hinterlassen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung