Zimmer und Schränke durchwühlt:

Einbrecher schlagen in zwei Dörfern zu

Einbrecher verschafften sich mitten am Tag in zwei Strelitzer Dörfern Zutritt zu Wohnhäusern. Ein Mal verschwanden Notebooks, ein weiteres Mal konnten die Diebe Bargeld erbeuten.

In zwei Dörfern haben Einbrecher am helllichten Tag Häuser durchwühlt.
Georg Wagner In zwei Dörfern haben Einbrecher am helllichten Tag Häuser durchwühlt.

Einbrecher sind am Donnerstag gleich in zwei Dörfern der Region in Einfamilienhäuser eingestiegen. Zum einen sind bislang unbekannte Täter in der Zeit von 10.15 Uhr bis 14.45 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Dorfstraße in Schönbeck eingebrochen. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt, durchsuchten mehrere Zimmer und Schränke und stahlen schließlich zwei Notebooks im Wert von circa 800 Euro.

Unbekannte sind zudem in der Zeit von 7 bis 17 Uhr in ein Einfamilienhaus am Kirchsee in Rödlin eingebrochen. Auch hier wurden mehrere Räume und Schränke durchsucht. Die Täter konnten etwa 1000 Euro Bargeld entwenden.

In beiden Fällen waren die Beamten zur Spurensicherung in den Häusern. Die Ermittlungen werden nun durch die Kriminalpolizei Neubrandenburg geführt. Zeugen, die ungewöhnliche Personen- oder Fahrzeugbewegungen festgestellt haben, die im Zusammenhang mit den Straftaten stehen könnten, werden gebeten, sich an die Polizei in Neustrelitz unter 03981 258224 oder in Friedland unter 039601 300224 zu wenden.

 

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung