Großbrand in der Nähe der Jugendherberge:

Flammen verwüsteten Einfamilienhaus

Unweit der Jugendherberge in Mirow ist am Sonntagabend ein Einfamilienhaus in Brand geraten. Die Feuerwehrkräfte konnten wenig ausrichten.

Das Feuer hat das Einfamilienhaus völlig zerstört.
Susanne Böhm Das Feuer hat das Einfamilienhaus völlig zerstört.

Unweit der Jugendherberge in Mirow ist am Sonntag ein Einfamilienhaus abgebrannt. Feuerwehrkräfte aus der ganzen Region waren im Einsatz, um das verheerende Feuer zu löschen. Bei dem Brand sind zwei Personen verletzt worden. Nordkurier-Informationen zufolge hatte der Hauseigentümer erste Löschversuche unternommen. Dabei erlitt der 73-Jährige eine Rauchgasverletzung. Auch seine 55-jährige Ehefrau wurde verletzt.

Das Haus war indessen nicht mehr zu retten, es brannte komplett nieder, hieß es vor Ort am späten Abend. Die Einsatzkräfte konnten allerdings verhindern, dass die Flammen auf ein weiteres,  nur wenige Meter entfernt stehendes Haus übergriffen. Der Schaden beträgt rund 200.000 Euro. Wie der Nordkurier aus dem Polizeihauptrevier Neustrelitz erfuhr, waren die Wehren kurz nach 19.30 Uhr alarmiert worden.

Im Einsatz waren unter anderem die Wesenberger, die Mirower und die Neustrelitzer Freiwillige Feuerwehr.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!