Feuerwehr im Einsatz:

Erneut Containerbrand in Neustrelitz

Ein Container voller Schrott ist in Flammen aufgegangen. Das Feuer wurde gelöscht. Jetzt ermittelt die Polizei. Am Vortag hatte es nämlich schon einen Container-Brand in Neustrelitz gegeben.

Die Feuerwehr musste schon wieder zu einem Containerbrand in Neustrelitz ausrücken.
davis - Fotolia/Symbolbild Die Feuerwehr musste schon wieder zu einem Containerbrand in Neustrelitz ausrücken.

Schon wieder hat in Neustrelitz ein Container gebrannt. Dieses Mal brach das Feuer auf einem mit Schrott gefüllten Behälter auf dem ehemaligen KIB-Gelände unweit der Kreuzung Woldegker Chaussee/Strelitzer Chaussee aus. Kurz vor halb eins wurde am Dienstag zunächst die Altstrelitzer Wachabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Neustrelitz alarmiert. Als die Anzahl der Kräfte zum Löschen nicht ausreichte, rückte auch die Neustrelitzer Wachabteilung aus.

Das Wasser wurde aus Hydranten auf der Woldegker Chaussee gezogen, wodurch der Verkehr kurzzeitig beeinträchtigt wurde. "Wir haben Schlauchbrücken aufgestellt, damit die Straßen nicht gesperrt werden muss", sagte Wehrleiter Holger Brandt. Bei dem Feuer habe es eine starke Rauchentwicklung gegeben.

Bereits am Montag hatte in Neustrelitz ein Container gebrannt. Auf dem Gelände der Kindertagesstätte Knirpsenland war das Feuer ausgebrochen. Das Kita-Gebäude selbst wurde dabei nicht in Mitleidenschaft gezogen. Der Container war mit Holz gefüllt. Die Polizei ermittelt. Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Feuern besteht, darüber gibt es Nordkurier-Informationen zufolge im Moment keine Erkenntnisse.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung