Mirower Schüler gewinnen Baukästen:

Experimente mit Sonne, Wind und Wasser

Bei einer bundesweiten Aktion sicherte sich die Grundschule "Regenbogen" spannende Bausätze für den Werkunterricht.

"Ein spannendes Spielzeug", findet Jonas (links), als er den neuen Experimentierkasten ausprobiert.             
Tobias Lemke "Ein spannendes Spielzeug", findet Jonas (links), als er den neuen Experimentierkasten ausprobiert.  

Sogar einen Stromgenerator könnten sich die Kinder in der Mirower Grundschule "Regenbogen" jetzt bauen. Aber auch mit Solar-, Wind- und Wasserenergie können die Lütten experimentieren - und zwar dank der bundesweiten Aktion "Spielen macht Schule". Schulsozialarbeiterin Silke Hirnschall hatte von dem Projekt erfahren, bei dem Experimentierkästen an Schulen verteilt werden, und hatte sich um eine solche Gabe bemüht. Die 20 Bausätze, mit denen Kindern spielerisch das Thema Energie näher gebracht wird, "passen super in den Werkunterricht“, freut sie sich. Bei den Schülern kam die erste Gelegenheit zum Ausprobieren ebenfalls gut an.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung