:

Fahrer "rettete" sich in den Straßengraben

Weil ein Fahrer den Blick in den Rückspiegel versäumt hatte, krachte es am Sonntagabend auf der Straße zwischen Kambs und Bollewick. Alkohol war bei dem Unfall mit im Spiel.

Gleich zwei Alleebäume hat ein Autofahrer mit seinem Pkw erwischt, als er bei einem Unfall in einem Straßengraben landete.
Roland Weihrauch Gleich zwei Alleebäume hat ein Autofahrer mit seinem Pkw erwischt, als er bei einem Unfall in einem Straßengraben landete.

Ein Fehler beim Überholen hat am Sonntagabend zu einem Unfall auf der Straße zwischen Bollewick und Kambs geführt. Dort waren kurz nach 16 Uhr drei Fahrzeuge in Richtung Kambs unterwegs, als der Fahrer des letzten Autos zum Überholen ansetzte. Gleichzeitig wollte auch der Fahrer des zweiten Autos überholen und scherte nach links aus, ohne auf das Fahrzeug zu achten, das sich hinter ihm auf der Gegenfahrbahn befand. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, fuhr der Fahrer, der zuerst überholt hatte, nach links in den Straßengraben und stieß dabei frontal gegen zwei Alleebäume.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, der Blechschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro. Während die Röbeler Polizeibeamten den Unfall aufnahmen, stellten sie bei beiden Fahrern Alkoholgeruch fest. Der Test brachte es ans Licht: Bei einem Fahrer wurden 0,5 Promille, beim anderen 0,69 Promille nachgewiesen.