Kassiererin entdeckt Blüte:

Falschgeld aus Neubrandenburg?

Dieser Zwanziger kam einer Kassiererin in Neustrelitz komisch vor - und sie hatte Recht! Die Frau, die damit bezahlen wollte, rechtfertigte sich mit einer fragwürdigen Behauptung.

Zwanzig-Euro-Scheine werden neben Fünfzigern am häufigsten gefälscht. Am Samstag flog in Neustrelitz eine Kundin mit einem unechten Zwanziger auf.
Frank Leonhardt Zwanzig-Euro-Scheine werden neben Fünfzigern am häufigsten gefälscht. Am Samstag flog in Neustrelitz eine Kundin mit einem unechten Zwanziger auf.

Es war kein falscher Fuffziger, dafür ein falscher Zwanziger.  Wie die Polizei erst am Sonntag mitteilte, hat eine aufmerksame Kassiererin im Neustrelitzer Repo-Markt an der Penzliner Chaussee am Samstag einen gefälschten 20-Euro-Schein aus dem Verkehr gezogen.

Sie überprüfte den Geldschein, den ihr eine Kundin übergeben hatte, vorsorglich und erkannte die Fälschung mit bloßem Auge. Die Kundin behauptete schließlich, den Schein aus einem Geldautomaten in Neubrandenburg erhalten zu haben. Dennoch müsse sie mit einer Anzeige rechnen, hieß es aus dem Polizeihauptrevier Neustrelitz.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung