Verkehr:

Bundesstraße 96 ist bereits fast fertig

Ab sofort ist die Bundesstraße 96 zwischen Neustrelitz und Fürstenberg wieder befahrbar. Doch bis die Vollsperrung aufgehoben wird, dauert es noch ein paar Tage.

Erst ab dem 1. Juli gilt in Fürstenberg wieder freie Fahrt.
Susanne Böhm Erst ab dem 1. Juli gilt in Fürstenberg wieder freie Fahrt.

Die Bundesstraße 96 zwischen Neustrelitz und Fürstenberg ist ab sofort bis zu Fürstenbergs Ortseingang wieder befahrbar. Autofahrer können in Fürstenberg nach links in Richtung Lychen abbiegen oder nach rechts auf die Geldener Straße. Die Vollsperrung in Fürstenbergs Stadtmitte wird am 1. Juli ab 0 Uhr aufgehoben. Das teilte Manuela Elßner, Bauüberwacherin beim Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, auf Nordkurier-Nachfrage mit.

Zwar stehen die Durchfahrt-Verboten-Schilder und die halbseitigen Absperrungen am Abzweig Priepert und in Fürstenberg noch, Autofahrer dürfen aber daran vorbeifahren. Die Schilder sollen nur verhindern, dass zu viele Fahrer die Strecke nutzen und dann möglicherweise in Fürstenberg nicht abbiegen, sondern geradeaus in die Baustelle fahren. "Die Schilder stehen aus Sicherheitsgründen. Die Leute fahren sonst auf Teufel komm raus durch die Baustelle und fahren dort alles um. Viele Fahrer akzeptieren Absperrungen nur dann, wenn man zusätzlich ein Auto quer stellt."

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung