Treffpunkt Sorge:

Gemeinsame Radtour führt Partnerstädte an die Grenze

In Neustrelitz und in Schwäbisch Hall sind am Montag fast zeitgleich Radfahrer gestartet. Ihr Ziel ist die ehemalige innerdeutsche Grenze im Harz. Dort wollen sie sich an dem Tag treffen, an dem Deutschland einst geteilt wurde.

Die Neustrelitzer Truppe am Montag vor dem Rathaus: Den Radfahrern steht eine etwa 350 Kilometer lange Strecke bevor.  
Foto: Caroline Wenndorff Die Neustrelitzer Truppe am Montag vor dem Rathaus: Den Radfahrern steht eine etwa 350 Kilometer lange Strecke bevor.  

Neustrelitzer und ihre Freunde aus der Partnerstadt Schwäbisch Hall werden mit einer eigenwilligen Idee an die Teilung Deutschlands vor 54 Jahren und an 25 Jahre Deutsche Einheit erinnern. Just an dem Tag des Mauerbaus, am 13. August, wollen sie sich in Sorge im Harz treffen. Dorthin geht es mit dem Fahrrad. Auf die Strecke sind die Teilnehmer am Montag gegangen. Zuerst radelten die Schwäbisch Haller in ihrem Heimatort los, eine Stunde später die Neustrelitzer.  Mit von der Partie ist auch das Stadtoberhaupt der Residenzstadt, Bürgermeister Andreas Grund. Sein Haller Amtskollege  aber nicht. Doch Herrmann-Josef Pelgrim hat seinen Getreuen viel Glück auf den Weg gewünscht. Sorge liegt im Oberharz mitten in Deutschland. Zu Zeiten des Kalten Krieges befand er sich direkt an der innerdeutschen Grenze. Am Tag des Mauerbaus, am 13. August, werden die Vertreter beider Partnerstädte ein Stück gemeinsam auf dem früheren Grenzstreifen entlang gehen.  „Das ist unser Beitrag, an die Teilung Deutschlands vor 54 Jahren zu erinnern“, sagt Andreas Grund. Er selbst war an diesem 13. August 1961 noch nicht einmal ein Jahr alt. Zumindest zwei der Wegbegleiter, die sich am Montag mit dem Neustrelitzer Stadtoberhaupt auf den Weg gemacht haben, dürften sich dagegen noch gut an diesen schicksalsschweren Tag erinnern: Martin Leddig und Gerhard Pollack sind beide schon über 80. Beide sind ambitionierte Radfahrer und für beide dürfte die Strecke sportlich kein Problem sein. Der vierte in der Runde ist Harry Köpke. Auch er will die 350 Kilometer bis Sorge auf dem Fahrrad schaffen.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!