Exklusiv für Premium-Nutzer

Trauriges Ende eines Ausfluges:

Gesunkenes Boot aus dem Zierker See geborgen

Ein sommerlicher Ausflug auf den Zierker See in Neustrelitz nahm kein gutes Ende. Am Boot knackte es zweimal, dann sank es. Die Besatzung konnte sich rechtzeitig auf ein anderes Boot retten und blieb unverletzt. Am Mittwoch wurde das Leck geschlagene Boot geborgen.

Von Land und im Wasser steuerten Jan und Steffen Schufmann  von der Marina und die beiden Helfer Camillo Ehling, ein Liegegast, und Rudolf Barthel, ein Mieter, die Bergungsarbeiten.
Anett Seidel Von Land und im Wasser steuerten Jan und Steffen Schufmann  von der Marina und die beiden Helfer Camillo Ehling, ein Liegegast, und Rudolf Barthel, ein Mieter, die Bergungsarbeiten.

Weiterlesen als Online-Abonnent

Wenn Sie bereits Online-Abonnent sind, dann melden Sie sich jetzt an!

Noch kein Online-Abonnent?
Hier geht's zum Nordkurier Online Angebot.