Exklusiv für Premium-Nutzer

Unglücksursache immer noch unklar:

Gesunkenes Hausboot schwimmt auf Ballons

Die Bergung des Bootes, das vor fünf Wochen im Yachthafen in Priepert untergegangen ist, hat begonnen. Die Aktion wird noch bis Montag dauern, denn das Fahrzeug ist schwer und schlecht greifbar.

15 Meter lang und 15 Tonnen schwer - das Bergungsunternehmen braucht mehrere Tage, um den Koloss an Land zu hieven. Foto: Susanne Böhm
15 Meter lang und 15 Tonnen schwer – das Bergungsunternehmen braucht mehrere Tage, um den Koloss an Land zu hieven. Foto: Susanne Böhm

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: