Sieben auf einen Streich:

Gewaltige Ernte dank Glückswestover

Das Gärtnerglück ist dem Kreckower Dietrich Ritter in diesem Jahr besonders hold.

Groß wie Medizinbälle und so schwer wie mancher Mensch sind die Kürbisse aus Ritters Garten.
Andrea Dittmar Groß wie Medizinbälle und so schwer wie mancher Mensch sind die Kürbisse aus Ritters Garten.

„Dieses Jahr sind die Kürbisse viel größer als sonst“, freut sich Dietrich Ritter aus Kreckow. Im Garten des 75-Jährigen sind sieben gewaltige Kürbisse herangewachsen - darunter ein orangefarbener Riese, der 59 Kilo auf die Waage brachte.

Nun weiß Ritter gar nicht so richtig, wohin mit dem Gemüse. „Eigentlich wäre das doch was für ein Hotel, da könnte man alle Gäste versorgen“, scherzt der Rentner. Das Gärtnerglück, erklärt er, liege zum einen an seinem grünen Glücks-Westover. Aber sein Wissen um richtigen Anbau spielt natürlich eine nicht minder große Rolle. „Ich verwende nur organischen Dünger und setze die Pflanzen nach Süden.“

Auf dem Kleintiermarkt in Friedland hat Ritter bereits eine der Früchte verkauft, der Rest liegt jetzt zur Dekoration auf dem Hof. Nach dem ersten Frost verfüttert Ritter die Kürbisse an seine Schweine.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung